Autogenes Training  

 

 

HomeÜber michAngeboteLinksKontaktAnfahrtImpressum

AT 
Bobath 
CST 

Dorn
 
RAT 


KTaping



Hot Stone 
Fussreflex 
Rückenschule

Quellennachweis 

 

 

 Was versteht man unter Autogenem Training?

Das Autogene Training = AT ist ein übendes Verfahren!

Das AT ist eine konzentrative Selbstentspannung!

  • Schwere, gleichbedeutend mit Muskelentspannung.
  • Wärme, gleichbedeutend mit Gefäßumstellung im Sinne einer entspannenden Erweiterung.
  • Ruhigen und gleichmäßigen Herzschlag durch die Herzübung.
  • Selbsttätige, ruhige und gleichmäßige Atmung durch die Atemübung.
  • Entspannung des Magens- und Darmbereiches durch Wärme mittels der Sonnengeflechtsübung.
  • Ent-Ichung und Intensivierung des Ruheerlebnisses durch die Übung der Stirnkühle, auch Kopfübung genannt.
All diese Funktionsänderungen beeinflussen wiederum den Gesamtzustand in erwünschter Weise – nämlich in Richtung Entspannung und Ruhe. Diese Übungen werden solange wiederholt, bis der Übungsablauf in Fleisch und Blut übergeht und ganz zu Eigen wird. Hierbei wird von Teilentspannungen ausgegangen (z.B. den Körperteilen – Armen, Beinen etc.), aber Sie werden verblüfft sein, dass ohne bewusste selbsttätige Einstellung, sich spontan Schwere- oder Wärmeerlebnisse auch an anderen Stellen des Körpers bemerkbar machen (wie z.B. im anderen Arm oder Bein). Im Verlauf der Übung kommt es, ohne eigenes Zutun, zu einer Gesamtentspannung Ihres ganzen Körpers, obwohl Sie von Teilentspannungen ausgegangen sind. (Prof. Dr. Dr. Schultz nennt es Generalisierung.) Da Schwere und Wärme nicht begrenzt bleiben, wird also von einer Generalisierung gesprochen. Dazu bedienen wir uns einer Formel, wie z.B. “der rechte Arm ist schwer". Reines Denken ist wirksam im Körpergeschehen, und allen Vorstellungen kommt (lt. Schultz) die Tendenz zu,

Wahr (-nehmung) zu werden

Die Formel wird einige Male wiederholt, was wiederum (lt. Schultz) zur "mechanischen" Direktverwirklichung verhilft. Im Verlauf der Übung kommt es zu einer Gesamtentspannung des ganzen Körpers. 

Ohne Zwang geben Sie sich der Übung hin und

ohne das verkrampfte Wollen

es besonders gut machen zu wollen!

 

Autogenes Training - pdf



Copyright (c) 2012 Antje Denker. All rights reserved.